Porsche, Ferrari, Lamborghini? Fahren Sie doch einfach alle!

Nach dem Winter, wenn die Sonne im Frühling wieder lacht, gibt es nichts schöneres als mit seinem Sportwagen auf der Landstraße durch die Landschaft zu fahren. Das Gefühl die Pferdestärken des Luxusautos zu spüren hat schon etwas Magisches. Man fühlt sich frei und das Auto ermöglicht einem großen Fahrspaß. Natürlich kommt es auch bei der Damenwelt sehr gut an, wenn man die Frau der Begierde mit einem Sportwagen zum Date ausführt. Außerdem spricht auch nichts gegen ein Wochenende mit dem besten Freund, mit dem man das Fahrgefühl im Sportwagen gemeinsam genießen kann.

Damit man sich einerseits nicht für einen bestimmten Wagen entscheiden muss und andererseits nicht so viel Geld ausgeben muss, um den Fahrspaß genießen zu können, empfiehlt es sich ein Auto auszuborgen. Einen Sportwagen mieten kann man bei vielen Unternehmen. Diese bieten unterschiedliche Pakete und Tarife an. Hierbei gilt es zu beachten, ob im Angebot Freikilometer enthalten sind und welche Richtlinien im Vertrag geregelt sind. 

Ein großer Vorteil, wenn man sich ein Auto mietet, ist, dass man ihn frisch geputzt und gewaschen übergeben bekommt. Das Auto kann bei vielen Unternehmen zu jeder Tages- und Nachtzeit geholt und auch wieder abgegeben werden. Praktisch ist es auch, dass man Autos verschiedener Marken ausprobieren kann. Je nach Belieben kann man sie testen. Auch für besondere Ereignisse bietet es sich an ein schnittges Auto zu mieten. Beispielsweise für eine Geburtstagsfeier, einen Junggesellenabschied oder auch für eine Hochzeit eignet sich ein Sportwagen für ein Wochenende sehr gut. Man kann damit auch Familienmitglieder oder Freunde überraschen, die schon immer einmal mit viel PS unterwegs sein wollten. 

Praktisch ist eine Automiete auch dann, wenn man in der Stadt wohnt, mit öffentlichen Verkehrsmittel unterwegs ist und selbst kein Auto besitzt. Dann kann man an dem Wochenende, an dem man das Auto mietet, auch Besorgungen machen, die sonst nicht möglich sind. Somit entfallen zusätzlich auch hohe Versicherungsbeiträge für das Auto. Der Sportwagen bietet einem Rennstreckenfeeling und weckt Gefühle der Freiheit. Mit Eleganz in einem Kultauto unterwegs zu sein ist wunderbar. Man ist der Held auf der Straße und die Leute werden sich zweimal nach ihrem Auto umdrehen, wenn es imposant in der Kurve liegt. An das außergewöhnliche Innendesign, das ein Sportwagen bietet, kann man sich schnell gewöhnen. Die Ledersitze sind vom allerfeinsten. Wählt man ein Cabrio aus, kann man den Wind in den Haaren spüren und die Natur, die an einem vorbeizieht intensiv wahrnehmen. 

Das bedeutet, auch ohne dass man das nötige Kleingeld besitzt, kann man sich den Traum eines Sportwagens erfüllen. Ein Wochenende in einem Porsche, einem Lamborghini oder Ferrari bleibt unvergessen. Auch den mitfahrenden Personen wird der Ausflug mit dem schnellen Auto in langer Erinnerung bleiben. Ein kurzer Anruf beim Autohaus genügt und nach Vertragsabschluss steht einer Ausflugsfahrt mit einem Flitzer nichts mehr im Wege.

Die schönsten Badfliesen Beispiele

Schon seit vielen Jahrhunderten werden bestimmte Wohnbereiche am liebsten mit Fliesen ausgestattet, da sie den Räumen einen ganz besonderen Flair geben und einen individuellen Trend verkörpern. Fliesen gehören demnach schon lange zu den beliebtesten Boden- und Wandbelägen. Es gibt sie in ganz vielen verschiedenen Varianten und Farben. Man muss sich jedoch ein bisschen informieren, ehe man sich für eine bestimmte Fliesensorte entscheidet. Nicht jede Fliese eignet sich beispielsweise für den Sanitär- oder Außenbereich.

Die Ursprünge dieses Materials reichen weit in die Vergangenheit zurück. Schon vor etwa 30.000 Jahren wurden die ersten Gegenstände aus Ton hergestellt. Insbesondere in den verschiedenen Kulturen war dies sehr wichtig, um schöne Dinge und Wahrzeichen zu kreieren. Oft wurden Skulpturen gebaut, die über Jahrzehnte an einem bestimmten Platz standen. Fliesen sind heute eigentlich einfach für den Bodenbelag bekannt. Dass die Geschichte bis ins Altertum zurückreicht, ist nur den wenigsten bekannt.

In Persien und Ägypten wurden Fliesen aus Keramik besonders gerne an die Wand geklebt. In der arabischen Kultur waren diese kaum wegdenkbar. In Europa hingegen waren die schönen Bodenbeläge noch über Jahre unbekannt und wurden demnach selten eingesetzt. Hier wurde eher auf Holz gesetzt. Durch Mauren wurden dann Fliesen plötzlich auch interessant. Nachdem sie in Spanien und Portugal so gut ankamen, siedelten sie auch früher oder später nach Deutschland über.

Viele Familien können sich in der heutigen Zeit kaum noch ein Leben ohne die Fliese vorstellen, denn welchen anderen Fuß- und Wandbelag hätte man ohne diese im Badezimmer? Zudem bekommt man eine gewisse Modernität, gute Qualität, Langlebigkeit  und sehr viel Flexibilität geboten. Moderne Fliesen sehen unheimlich hochwertig und schön aus und können einem Raum demnach einen ganz besonderen Charme verleihen. Wer sein Bad renovieren möchte, der sollte sich einige Badfliesen Beispiele im Internet ansehen, um sich ein wenig Inspiration zu holen. Die ersten Fliesen, die einst nicht mehr aus Italien stammten, wurden in Deutschland erstmals um das Jahr 1.000 benutzt.

In der Herstellung waren sie damals sehr teuer, weshalb auch nicht jeder darüber verfügen konnte. Demach galten sie auch als Zeichen des Ruhms und der Anerkennung. Dank industrieller Herstellung sind Fliesen heute nicht mehr zu teuer für die Allgemeinheit, allerdings verloren sie deshalb auch an Bedeutung. In Mitteleuropa konnte der Bodenbelag sich schnell durchsetzen und oft wurden außergewöhnliche Innovationen erstellen. Natürlich gehören Fliesen mittlerweile an die Tagesordnung und trotzdem stellen sie immer noch ein kleines Highlight dar. Dank der großen Vielfalt werden sie auch in fast jedes Eigenheim passen, egal welchen Stil man verfolgt. Es gibt sogar Fliesen, die wie Laminat-Fußboden aussehen, allerdings viel pflegeleichter sind.

auto ankauf

Autoankauf – Ankauf von Fahrzeugen im Internet

Wer heutzutage etwas verkaufen möchte, erledigt dies bequem und sicher über das Internet. Dabei kennt der Verkauf im Internet fast keine Grenzen, denn so kann nahezu alles angeboten, verkauft und versendet werden.

Doch, wie sieht es eigentlich mit Autos aus? Nach wie vor verkauft ein Großteil der Autobesitzer sein Gefährt früher oder später weiter und dies in der Regel an einen gewerblichen Händler.

Folgendes Vorgehen gilt bei einem Ankauf von Fahrzeugen als üblich:

  • Der Kunde beziehungsweise der Verkäufer sucht sich einen gewerblichen Händler seiner Wahl aus, fährt dorthin, lässt sein Fahrzeug bewerten und erhält anschließend eine Verkaufsoption.
  • Nun hat der Kunde die Möglichkeit, das Angebot des Händlers anzunehmen und das Geld zu bekommen.
  • Anschließend lässt der Kunde das Auto bei dem Händler und der Verkauf beziehungsweise der Ankauf des Fahrzeuges ist vollständig abgeschlossen.

Dies hat folgende Nachteile:

  • Der Kunde kann unter Druck geraten und neigt zu einem unüberlegtem Verkauf, zu einem zu geringen Preis.
  • Der Kunde hat keine genaue Übersicht über den Restwert seinen Fahrzeuges. Die Gefahr ein Verlust Geschäft zu erleiden ist relativ hoch.
  • Außerdem ist es möglich, dass der Händler das Fahrzeug gar nicht erst ankauft und die Zeit des Kunden verschwendet wird.

Eine alternative Lösung für den Autoankauf, findet sich auch in diesem Falle im Internet:

Einige Internetseiten bieten ebenfalls einen Ankauf an. Dies funktioniert dann folgendermaßen:

  • Der Kunde erstellt sich einen Account auf der jeweiligen Plattform. In der Regel benötigt er dafür nicht viel mehr als eine funktionierende E-Mail Adresse.
  • Anschließend gibt der Kunde alle fahrzeugrelevanten Daten an. Folgende sind dabei wichtig
  • Marke des Fahrzeugs
  • Modellbezeichnung gegebenenfalls Modellnummer
  • Erstzulassung tt.mm.jjjj
  • TÜV bis mm.jjjj
  • Kilometerstand
  • Optional Unfallschäden
  • Sonderausstattung
  • Bereifung (Zustand beziehungsweise Alter der Reifen)
  • Scheckheft gepflegt? Ja oder Nein. (Damit ist gemeint, ob das Fahrzeug in regelmäßigen Abständen gewartet wurde.)
  • Abschließend laden der Kunde noch Bilder seines Fahrzeuges hoch.
  • Ein unverbindliches Ankaufangebot erfolgt dann innerhalb von 48 Stunden per E-Mail.

Nun kann der Kunde sich dazu entschließen dieses unverbindliche Angebot anzunehmen, was dann folgendermaßen abläuft:

  • Dem Kunden werden verschiedene Ankaufsstellen gezeigt, die sich in seiner unmittelbaren Umgebung befinden.
  • Anschließend kann der Kunde einen Termin vereinbaren, an dem er sich zu der zuvor ausgewählten Ankaufsstelle begeben wird.
  • Vor Ort wird das gesamte Fahrzeug nochmal überprüft und bewertet.
  • Das unverbindliche Angebot kann nun verändert werden.
  • Wird dieses Angebot angenommen, erhält der Kunde den Ankaufspreis entweder in Bar oder auf sein Konto überwiesen.

Diese Prozedur hat einige Vorteile:

  • Der Kund erhält bereits vor dem vereinbarten Termin eine Einschätzung, was für außerordentliche Transparenz sorgt und gleichzeitig ein sicheres Gefühl vermittelt.
  • Der Betrug am Kunden mittels eines ungerechtfertigt niedrigen Kaufpreises wird erschwert beziehungsweise nicht ermöglicht.
  • Unter der Prämisse, dass der Kunde einem potenziellen Verkauf zu stimmt, findet der Verkauf auch statt. Das Szenario, dass der Händler das Fahrzeug doch nicht kauft, existiert nicht.

Wie arbeiten sogenannte Krypto-Robots wie z.B. Bitcoin Era?

Bitcoin und reale Währung

Wer sich mit dem Thema Bitcoins und Trading beschäftigt, wird früher oder später auf die sogenannten Krypto Robots stoßen. Diese bieten einige Vorteile. Generell möchte jeder Anleger den größtmöglichsten Gewinn aus seiner Investition herausholen. Damit das gelingt braucht es etwas Unterstützung. Und genau hier kommen die Robots für Kryptowährung zum Einsatz. Wie sie arbeiten und warum sie bei Anbietern wie Bitcoin Era und co. eingesetzt werden, zeigt der folgende Artikel.

Was ist ein Krypto Robot?


Bei einem Krypto Robot handelt es sich um eine Bitcoin Era Software oder einer anderen Software, die automatisch handelt. Vor allem Investoren nutzen sie, um Gewinne erzielen zu können.

Wie funktioniert ein Krypto Robot?


Bevor die Software des Roboters genutzt wird, sollte man sich um dessen Arbeitsweise bemühen. Generell wird jeder Roboter in bestimmte Verhaltensweisen integriert. Beispielsweise verfolgen sie die Kurse und berechnen daraus den Trend. Sie schauen deswegen zum Teil in die Zukunft. Gute Werte liegen über 80 Prozent. Außerdem wird der Kauf als auch verkauf innerhalb weniger Millisekunden erledigt.

Das Ziel eines jeden Roboters ist es dem Anleger so viel Profit wie möglich zu erwirtschaften. Was jedoch viele vergessen ist, dass auch der Robot falsche Entscheidungen treffen kann. Bei automatisierten Software Programme ist es unmöglich eine richtige Aussage von 100 % zu bekommen. Selbst aktuelle Ereignisse in der Politik oder Geschehnisse können schlecht berechnet werden. Der Roboter macht vieles alleine, doch ab und zu benötigt es auch etwas Geschick von den Investoren.

Sind Krypto Robots Abzocke?


Aus diesem Grund stellen sich viele die Frage, ob die Krypto Robots eine Abzocke sind oder nicht. Der Preis für Bitcoins schoss seit dem Jahr 2017 in die Höhe. Das war auch der Zeitpunkt in dem der Hype ausgebrochen war. Es gibt aber auch viele schwarze Schafe in diesem Bereich, die es gezielt auf Betrug abgesehen haben. Ob eine Plattform seriös ist oder nicht, kann durch verschiedene Kriterien herausgefunden werden:

  • Erfahrungen anderer Nutzer
  • verwendete Methoden
  • Werbung und Zitate genau betrachten
  • Vergleich

Risiken und Chancen


Die Chancen und Risiken wurden zum Teil schon weiter oben angesprochen. Kein Robot ist zu 100 % zuverlässig. Das sollte jedem klar sein. Auch schwarze Schafe gibt es hier wie in jeder anderen Branche auch. Gewinnbringend ist es vor allem für Investoren, welche mit den Risiken des Handelns vertraut sind. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Betroffenen über nicht sehr viel Know-How verfügen müssen. Sehr große Gewinne gibt es in der Realität zwar nur selten, dafür sind kleine Gewinne der Standard. Vor dem Trading sollte sich jeder ausgiebig über den jeweiligen Anbieter informieren.

Zubehör, das jeder Staubsauger früher oder später benötigt

Nasssauger auf Teppichboden

Heutzutage ist ein Staubsauger im Haushalt unentbehrlich. Mit Hilfe eines solchen Gerätes werden Polster sowie Böden von Schmutz befreit. Mit dem dazu ebenfalls vorhandenem Zubehör wird der Staubsauger zu einem Allzweckgerät. Dadurch lassen sich auch Tierhaare oder Krümel problemlos entfernen. Dabei gibt es dann für jeden Verwendungszweck ein entsprechendes Zubehörteil dazu, welches unterschiedlichen Zwecken dient, z.B. Aufsätze, Düsen und Saugschläuche.

Der Staubsauger-Zubehör und seine Funktionen

Als Zubehör für den Staubsauger versteht man unterschiedliche Produkte. Diese sind auf der einen Seite für den Betrieb des Staubsaugers, wie zum Beispiel ein Staubsaugerbeutel oder ein Akku zuständig. Bei solchen Teilen sind diese bereits normalerweise im Lieferumfang mit enthalten. Dadurch wird der Staubsauger mit diesen Teilen einsatzfähig gemacht. Hier wird dann auch von Verbrauchsmaterial gesprochen.

Auf der anderen Seite werden als Zubehör für einen Staubsauger auch entsprechende Anwendungs-Erweiterungen bezeichnet. Dadurch wird der Einsatzbereich des Staubsaugers vergrößert. Solche Zubehörteile werden jedoch nicht von jedem Kunden eingesetzt. Hierdurch kann sich der eine oder andere Kunde die jeweiligen Aufpreise für diese Zubehörarten einsparen und der Kaufpreise fällt dann entsprechend niedriger aus.

Filter als Staubsauger-Zubehör

Bei einem Staubsauger gibt es unterschiedliche Techniken, damit der vom Staubsauger eingesaugte Schmutz zurück gehalten werden kann. Hier kommen Modelle zum Einsatz, bei denen die eingesaugte Luft durch Staubsaugerbeutel durch geleitet wird. Dadurch wird in Form eines Filters der gröbste Schmutz dann zurück gehalten.

Bei den beutellosen Staubsaugern (hier wird auch von Zyklon-Staubsaugern gesprochen) werden die Schmutzpartikel durch die Fliehkraft erledigt. Dabei werden jedoch nicht alle Partikel durch den Luftstrom getrennt. Kleine Teile können dann mit der Abluft wieder in den Raum zurück gelangen.

Damit dann der größte Teil auch von den kleineren Teilen im Staubsauger behalten wird, gibt es hier noch zusätzliche Filter, die hier eingesetzt werden können. Diese Filter befinden sich dann zum Teil vor dem Motor des Staubsaugers, damit dann auch der Motor vor der Verschmutzung geschützt wird. Solche Ausführungen gibt es auch mit einem auswaschbaren Kassettenfilter, der dann auch unter einem laufenden Wasser gereinigt werden kann.

Zusätzlich kommen teilweise hocheffiziente Filter hier beim Staubsauger zum Einsatz. Diese Filter basieren auf einer physikalischen Grundlage, die dann auch in der Lage sind, kleinste Partikel aus der Luft zu entfernen. Teilweise sind auch solche Filter gut für Allergiker geeignet. Diese Filter entfernen dann auch die in der Luft vorhandenen Allergene, so dass diese keinen Einfluss mehr auf den Allergiker haben können. Dies gilt dann auch für die hier dann eingesaugten Tierhaare.

Von Nagetieren bereits bekannt: Laufräder – Aber für Katzen

Katze auf Sofa

Das Prinzip von Laufrädern ist bekannt. In erster Linie haben Hamster mit diesem Gerät sehr viel Freude. Nun entdecken auch Katzenbesitzer die zahlreichen Vorzüge von einem Laufrad. Es kann vereinfacht gesagt werden, dass ein Laufrad für Katzen ein perfektes Fitnessprogramm darstellt. Besonders Katzenbesitzer deren Haustier nicht über ausreichend Bewegung oder Freiraum verfügt, sind mit einem Laufrad bestens beraten. Fakt ist, dass Katzen sehr viel Zuneigung, ein ausgewogenes Futter sowie Bewegung benötigen. Eine kleine Wohnung ist somit nicht der ideale Aufenthaltsort für ein solches Haustier. Ausreden gibt es nun nicht mehr, denn die Laufräder sind in vielen verschiedenen Ausführungen im Handel erhältlich.

Laufräder für Katzen – sinnvoll oder Geldverschwendung?

Das Wohl der Katzen steht immer im Vordergrund. Damit der Vierbeiner ein schönes und auch gesundes Katzenleben führen kann, ist eine regelmäßige Bewegung oder Auslauf sinnvoll und notwendig. Wenn es sich um eine Hauskatze handelt, wird das zumeist sehr schwierig. Abhilfe verschaffen Laufräder für Katzen. Katzen lieben es animiert zu werden und benötigen die Bewegung. Bereits in jungen Jahren springen sie herum und erkunden die Umgebung. Das ändert sich auch im Alter nicht, denn Katzen sind immer in Bewegung. Ein großer Vorteil einer regelmäßigen Bewegung ist, dass die Gesundheit der Katzen positiv beeinflusst wird.

Somit sollte sich die Frage nach der Sinnhaftigkeit einer Anschaffung erst gar nicht stellen. Zumeist haben Katzenbesitzer eine ordentliche Ausrüstung und Ausstattung an Spielsachen. Eine Kletterwand oder eine Kratzwand sind für Katzen ebenfalls eine wichtige Anschaffung. Ein Laufrad für Katzen benötigt allerdings etwas mehr Platz und dennoch ist der Kauf absolut zu empfehlen. Die Laufräder werden bei den Katzen sicherlich gut ankommen und sie sorgen für sehr viel Abwechslung im Alltag.

Fazit

Zusammengefasst kann nun gesagt werden, dass Katzenbesitzer über einen Kauf von Laurädern nachdenken sollten. Katzen benötigen viel Bewegung und Action. Ein Laufrad bietet sich perfekt in kleinen Wohnungen an, da in diesen die Katzen zumeist nicht ausreichend Auslauf haben. Die Laufräder erhalten Sie in vielen verschiedenen Ausführungen und auch der günstige Anschaffungspreis wird Sie positiv überraschen. Bescheren Sie Ihrer Katze Freude, Spaß und Bewegung. Sie wird es Ihnen mit einem langen, gesunden und glücklichen Katzenleben danken. Es ist erwiesen, dass die Laufräder sich sehr positiv auf die Gesundheit der Katzen auswirken. Zudem sind Sie mit einem solchen Gerät auch ein wenig gefordert. Sie sollten also nicht lange überlegen und sich ein solches Laufrad zulegen. Ob online oder im Fachhandel vor Ort, die Auswahl ist mittlerweile sehr umfangreich.

Jüngere Frau und älterer Mann – Beziehung mit Altersunterschied

Beginnt eine neue Liebe, dann ist immer erst einmal alles rosarot. Ob die Partner im gleichen Alter sind oder die beiden ein Altersunterschied von 20 Jahren trennt, ist zu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht wichtig. Doch, im Laufe der Zeit und vor allem im Laufe der Beziehung kann ein großer Unterschied im Alter zu einem Problem werden.

Für einige Jahre ist der Altersunterschied in Beziehungen für die Paare oft gar kein Problem. Hierbei spielt es noch nicht einmal eine Rolle, ob die Frau oder Mann der ältere Part ist. Kritisch wird es, wenn einer der Partner in eine neue Phase des Lebens eintritt.

Der Ausbruch in eine neue Phase

Oft schlagen die Partner im Laufe der Beziehung verschiedene Wege in ihrer Entwicklung ein. Dieses Phänomen kommt natürlich auch in gleichaltrigen Beziehungen vor. Deutlich häufiger ist es allerdings, wenn einer der Partner maßgeblich älter ist. Ab einem gewissen Punkt spüren die Partner plötzlich, dass ihre Vorstellungen vom Leben nicht mehr kompatibel sind. Ist die Frau beispielsweise 20 Jahre alt, kann sie über lange Zeit mit einem 40-jährigen Mann eine glückliche Beziehung führen. 20 Jahre später ist sie allerdings in der Blüte ihres Lebens und der Mann bereits Rentner und vielleicht sogar schon gebrechlich. Dann sind die Bedürfnisse der beiden Partner plötzlich sehr verschieden. Oft ist es dann der Fall, dass die jüngere Frau den älteren Mann verlässt.

Ein Altersunterschied bis zu zehn Jahren ist okay

Natürlich heißt dass nicht, dass alle Beziehungen in denen es einen großen Altersunterschied zwischen den Partnern gibt, scheitern müssen. Es gibt viele Beispiele, die das Gegenteil beweisen. Ist die Basis einer Beziehung stark von der intellektuellen Komponente geprägt, kann es trotz Altersunterschied gut funktionieren. Experten gehen davon aus, dass ein Unterschied von bis zu zehn Jahren vollkommen unbedenklich ist. Der ideale Wert des Altersunterschiedes beträgt allerdings fünf Jahre. Das liegt daran, dass Partner, die in etwa im selben Alter sind, die gleichen Erlebnisse in ihrer Jugend gemacht haben, den gleichen Musikgeschmack haben, der Freundeskreis im gleichen Alter ist und auch die Ausbildung ungefähr zeitgleich absolviert wurde. All diese Faktoren fördern die Bindung zueinander. Ebenfalls ist die Planung einer eigenen Familie in diesen Konstellationen ohne großen Altersunterschied einfacher.

Ein hoher Altersunterschied erhöht das Risiko einer Trennung

Die oben genannten Ausführungen zeigen sich auch in der tatsächlichen Partnerwahl der deutschen Bürger. Der Altersunterschied in Beziehungen liegt hier im Durchschnitt bei vier Jahren. Bei über 70 Prozent dieser Konstellationen ist der Mann älter als die Frau. Auch weitere Forschungen haben bereits belegt, dass das Risiko für eine Trennung umso größer wird, je größer der Altersunterschied in der Beziehung ist.

Vaterkomplex – alter Mann, junge Frau

Wenn sich ein Mensch in seinem Leben oft einen Partner aussucht, der wesentlich älter ist, dann ist darin ein Muster der Psyche zu erkennen. Häufig ist der Grund ein Vater- oder ein Mutterkomplex. Nicht ausschlaggebend dafür ist, dass ein älterer Lebenspartner oft einen gewissen finanziellen Vorteil mit sich bringt.

Carnitin pusht den körpereigenen Fettstoffwechsel

Ernährung für ein gesundes Keben

L-Carnitin ist eine chemische Substanz, die die natürlichen Aminosäuren Methionin und Lysin miteinander verschmelzen lässt und unter Sportlern als Fatburner gilt. Die Proteine Lysin und Methionin dienen als Bausteine für Zellmembranen und steuern Stoffwechsel und Fettverbrennung im menschlichen Organismus. Mit Hilfe der Makronährstoffe Eisen, Vitamin C, Vitamin B 6 und Vitamin B 3 verbinden sich die Proteine unterstützt von Gehirn, Leber und Niere zu L- Carnitin.

Spezielle Nahrungsmittel enthalten einen hohen Carnitin- Gehalt

Zahlreiche Lebensmittel wie beispielsweise Meeresfrüchte, Pilze, Geflügel, Rind-, Ziegen-, Beef Jerky, Schweine – und Hasenfleisch weisen einen hohen Gehalt an Carnitin auf und fungieren als sanfte, natürliche Carnitinquellen. Außerdem verfügen Nüsse, Obst und Gemüse über geringe Konzentrationen der Proteinverbindung. Sportler und Bodybuilder, die ihre körpereigene Verstoffwechselung befeuern möchten, sollten derartige Nahrungsmittel regelmäßig aufnehmen.

Sportler können ergänzend Supplements nutzen

Ergänzend sind im Fachhandel zahlreiche Carnitin- Präparate erhältlich, die den Körper mit zusätzlichem Carnitin versorgen. Sportler können hierfür spezielle Pillen, Pulver und Liquids verwenden, die mit der Aminosäureverbindung angereichert sind. Überschüssiges Carnitin wird über den Urin ausgeschieden.

Die Proteinsythese aus Lysin und Methionin soll die Verstoffwechselung des Organismus fördern, die Fettverbrennung stimulieren und die Regeneration verletzter oder beanspruchter Muskelzellen im Nachgang an intensive Trainingseinheiten begünstigen. Der Köper wird durch die Zufuhr der Aminosäure- Verbindung im Anschluss an den Sport verhältnismäßig schneller wieder belastbar. Wissenschaftliche Studien belegen, dass der Stoff unmittelbar die körpereigene Energiebereitstellung durch Fettzellen reguliert. Indem Carnitin als Transportwerkzeug der Körperzellen agiert und die Fettsäuren in die Mitochondrien, die als ” Zellkraftwerke” gelten, transportiert, wird die Umwandelung von Fett zu Energie forciert. Wer seinem Körper Carnitin zuführt, kurbelt den Stoffwechsel der Muskelzellen an, der die Fettverbrennung anregt.

L-Carnitin unterstützt den Stoffwechsel

Ein schneller, dynamischer Stoffwechsel ist der Schlüssel zum Traumkörper. Grundsätzlich ist eine Kombination aus Kraft- und Ausdauertraining gepaart mit einer gesundheitsbewussten Ernährung ideal, um die Fettpolster nachhaltig und gänzlich ohne Jojo- Effekt abzubauen. Carnitinhaltige Lebensmittel sollten Sportler und Bodybuilder fest in ihren individuellen Ernährungsplan integrieren.

Unregelmäßige Mahlzeiten bremsen den menschlichen Stoffwechsel. Erhält der Körper dauerhaft zu wenige Kalorien oder werden einzelne Mahlzeiten vollständig ausgelassen, aktiviert der Organismus seinen ” Sparmodus”, der mit Müdigkeit, Konzentrationsschwäche und Abgeschlagenheit einhergeht. Ferner verlangsamt sich der Stoffwechselprozess, da dieser auf eine regelmäßige Nährstoffversorgung programmiert ist. Durch ” Dinner- Canelling” oder Intervall- Fasten hemmt der Körper seine Stoffwechselaktivität und verbrennt weniger Fett als gewöhnlich.

Das Frühstück füllt die Nährstoffreservoirs und lädt den Energieakku der Körperzellen auf. Sportler nehmen im Idealfall morgens einen Mix aus hochwertigen Proteinen und komplexen Kohlenhydraten auf. Haferflocken, Kefir, magerer Joghurt und Vollkornprodukte sind zu diesem Zweck perfekt. Die Lebensmittel sind reich an wertvollen Mikro-bzw. Makronährstoffen und werden relativ langsam vom Körper verstoffwechselt. Sie halten den Blutzuckerspiegel niedrig und üben einen anhaltenden Sättigungseffekt aus. Für ein muskelaufbauförderndes Mittagessen, das die Fettdepots reduziert, kombinieren Sportler und Bodybuilder vorzugsweise eiweißreiche mit carnitinhaltigen Lebensmittel, um den Stoffwechsel effektiv anzuheizen. Ein übermäßiger Zuckerkonsum, Alkohol, Fast Food, körperliche Inaktivität, industriell stark verarbeitet Lebensmittel und eine objektiv zu geringe Flüssigkeitsversorgung mit Wasser bremsen den Stoffwechsel aus.

Sportler und Bodybuilder, die Carnitinquellen in ihre Ernährung einfließen lassen, bereiten ihre Muskelzellen optimal auf das körperliche Training vor, erhöhen den Grundumsatz und können bewusst den ” Nachbrenn- Effekt” nutzen, der an jedes Kraft- und Ausdauertraining gekoppelt ist und für rund 48 Stunden anhält. Während dieser Phase findet die tatsächliche Fettverbrennung statt.